Bindungsspiele: Machtumkehrspiel am Beispiel sehr junger Kinder

Bindungsspiele bei jungen Kindern

 

Bindungsspiele sind der Schlüssel für mehr Harmonie und Kooperation innerhalb der Familie. Doch das ist nicht immer leicht umzusetzen.

Die meisten von uns sind autoritär erzogen worden. Wenn das der Fall ist, neigen wir automatisch dazu, das, was wir selbst erlebt haben, an unsere eigenen Kinder weiterzugeben. Vor allem in Situationen, in denen wir nicht in unserer Mitte sind, reagieren wir anders, als wir es uns eigentlich vorgenommen hatten. Darum ist es so wichtig, dass wir in unserer Kraft bleiben, unsere Kraftquellen kennen und die Akkus immer wieder aufladen. Das nur am Rande. Denn hier soll es um mein Lieblings-Bindungsspiel gehen: Das Machtumkehrspiel.

In diesem Video zeige ich ein Machtumkehrspiel am Beispiel von sehr kleinen Kindern:

 

 

Was sind Machtumkehrspiele?

 

“Die meisten Kinder fühlen sich von Zeit zu Zeit machtlos, weil sie den Erwachsenen körperlich und geistig unterlegen sind. Das Lachen, das solche Spiele auslösen, hat eine therapeutische Wirkung, denn es trägt dazu bei, kindliche Ängste abzubauen, die in einem Gefühl der Hilf- oder Machtlosigkeit wurzeln.”*

 

Bei Machtumkehrspielen geht es darum, dass Du vorgibst, besonders schwach, ängstlich, ungeschickt, begriffsstutzig und, ja, auch wütend zu sein, so wie ich in diesem Video. Dass ich nicht wirklich wütend bin, kannst Du (und mein Kind) an meiner Mimik erkennen. Naja, so richtig wütend geht sicher anders, vielleicht bin ich in diesem Video eher empört.

Wie auch immer, Du darfst hier Dein volles schauspielerisches Talent präsentieren. Je überzeugender Du Deine Rolle spielst, desto wahrscheinlicher ist es, dass Dein Kind lacht, und sich so von angesammeltem Stress (auch durch Deine Vorgaben und Regeln) entlastet.

In diesem Video siehst Du, wie mein Kind gegen meine (erfundenen) “Regeln” verstößt und ich als Erwachsene ein “Drama” daraus mache.

Diese Art von Spiel bietet Kindern die Gelegenheit, sich von Frustration und dem Gefühl der Machtlosigkeit durch das Lachen zu befreien. Nach solchen Spielen sind sie oftmals eher bereit, sich an die Regeln zu halten und die unabdingbaren Einschränkungen in Kauf zu nehmen.*

Übrigens: Je mehr Dein Kind lacht, desto wirksamer!

 

Wünschst Du Dir Begleitung oder Anleitung, wie Du Bindungsspiele in euren Alltag integrieren kannst? Dann kontaktiere mich. 🙂

Auch meine Workshops “Bindungsspiele – für mehr Kooperation und Nähe” sind sicher auch für dich interessant. Für nähere Infos klicke auf die Seite von Melanie www.kleinermensch.net/workshops, um dich zu informieren.

Weitere Workshop-Themen sind:

  • Wie Kinder von Stress und Trauma heilen 
  • Warum Babys weinen
  • Schwangerschaft, Geburt und Mutter-Kind-Bindung – ein Mutmach-Kurs 
  • Weinen, schreien, toben – was geht in meinem Kind vor? 

Klicke hierzu auf meine Veranstaltungs-Seite

*Vgl. hierzu das Buch “Spielen schafft Nähe – Nähe löst Konflikte” von Dr. Aletha Solter (Affiliate Link)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.